Aktuelle Wettervorhersage 22. Juli 2020. Er Sonne, dann Regenfronten. Nächste Woche wieder Höhentief

Die Bilanz des Julis in den ersten beiden Dritteln sieht absolut durchschnittlich aus. Allerdings gibt es vor allem beim Regen große Unterschiede. Die nördlichen Bundesländer hatten relativ viel Regen, die südwestlichen teils extrem wenig. Wir schauen auf die Regensummen bis Sonntag und natürlich auf die Wetterentwicklung. Zum Monatswechsel in der nächsten Woche deutet sich wieder ein Höhentief mit entsprechend wechselhafter Witterung an. Hitze ist nach wie vor nicht in Sicht – okay, fast nicht: auf der Alpensüdseite bleibt es heiß mit Unwettergefahr am Freitag!