Aktuelle Wettervorhersage für 30. Juni 2020: Im Norden kühl und windig, im Süden Sonne und wärmer.

Beim Wetter ist vermeintlich gerade wenig los. Regen und Unwetter sind weg, Hitze ist keine da. Aber genau dazwischen gibt es ein paar synoptische Details wie eine sommerliche Inversionswetterlage zwischen 1500 Meter Höhe und 5500 Meter Höhe oder viel Wind im Norden. Der Dienstag und der Mittwoch, und damit der Start in den Juli, sind mit Feinheiten gespickt. Der zu Ende gehende Juni 2020 war zu warm, sonst recht ausgeglichen und in Bayern war es der nasseste Juni seit 30 Jahren. Die zahlreichen Fragen über die Juli-Regenfälle und dem großen Warum beantworte ich im Video im Laufe des Tages. Habt bis dato einen schönen Dienstag 🙂