Aktuelle Wettervorhersage 29. Juni 2020: Nach Regen netter. Dann im Süden Sonne, im Norden „Herbst“.

Der Montag bringt dem Südosten anfangs ergiebigen Dauerregen. Sonst erwartet uns ein windiger und gefühlt oft kühler Wochenstart. Am Nachmittag setzt sich zumindest im Westen immer mehr die Sonne durch. Der Übergang Juni/Juli ist zweigeteilt: Während der Norden eher einen auf September macht, setzen sich im Süden vorübergehend Sonne und Wärme durch. Erwähnenswert ist noch, dass der Juni 2020 als erster meteorologischer Sommermonat seit dem August 2017 im deutschen Flächenmittel zu nass ausfallen wird. Das Sonnenscheinsoll trifft übrigens wohl die 100 Prozent und die Abweichung wird Pi mal Daumen um 1,5 Grad plus zum auslaufenden Klimamittel 1961-90 sein. Viele Wälder, die bisher genügend Regen abbekamen, danken dem Juni aus tiefster Baumseele!