Einschätzung: Wie wird der August? Am Anfang Hitze, am Ende Frühherbst. Trockenheit in der Mitte.

Wir schauen uns mal grob den 3. und letzten meteorologischen Sommermonat, den August an. Tendenziell wird er das Muster des Sommers bisher fortsetzen. Am Anfang des Monats gibt es etwas mehr Stabilität durch den vorübergehenden Aufbau eines Nordmeer-Hochs. Am Ende sieht es wieder etwas mehr nach Tiefdruck aus. Alles in allen wird sich das typisch mitteleuropäische Gependel zwischen Azorenhoch-Keil und Tief vom Atlantik (Kumpel vom Islandtief) fortsetzen. Der Süden bekommt mehr Wärme als der Norden, dafür aber auch die meiste Chance auf Regen. Die Trockengebiete in der Mitte werden wohl auch im August Schlusslichter in Sachen Niederschlag bleiben. Eine Umstellung zu dauerhafter Hitze oder dauerhaftem Tiefdruck ist nicht in Sicht. Wir dümpeln so dahin – ist ja nicht schlimm… 😉 (Okay, die Mitte und der Südwesten brauchen Regen, schon klar.=