Kalenderblatt 17. März 2020

„Sonniger Gertrudentag, Freud´ dem Bauern bringen mag.“

„Friert´s an Gertrud der Winter noch vierzig Tage nicht ruht.“
„Sieht Sankt Gertrud Eis, wir das ganze Jahr nicht heiß.“

 

„Petrus – wir haben ein Problem…“ … so könnte es heißen. Die Bauernregeln besagen, dass Sonne und Frühlingsluft ein gutes Zeichen für die Landwirtschaft, den Garten und allgemein für das ganze Jahr sind. Ist es hingegen winterlich, teils sogar mit Eis, gilt das Gegenteil. Wir könnten jetzt sagen: Cool, ist und war ja schön – alles gut. Ist es das aber wirklich? Die Wetterlage wird sich in den kommenden Tagen umstellen auf kalt oder kälter. Das schwankt derzeit ein bisschen. Und die sich nun einstellende Wetterlage hieße im Extremfall sogar noch mal Schnee, vor allem aber Nachtfrost, dafür phasenweise auch einiges an Sonne. Wie interpretieren wir also die Bauernregel? Vielleicht gemischt aus beidem…