Kurzer Modell-Check

Bisher sah es so aus als würde nach dem kurzen Oster-Knick der nächste frühsommerliche Hochdruck-Ansturm im April kommen, so dass der April sicher viel zu warm ausfallen wird und nur noch Sommerwetter auf Lager hat. Unlängst gab es ja sogar Modellberechnungen mit hochsommerlichem Flair. Davon sind die Wettermodelle gerade abgekommen. In der erweiterten Mittelfrist finden wir eher Nachtfrostgefahr und Schnee im Bergland als vorgezogenen Sommer. Das warten wir aber erst einmal ab.
Nach dem eben angesprochenen Knick wölbt sich rasch das nächste Hoch auf. Nach frostigen Nächten und kühlen Tagen kommt nach Wochenmitte die Wärme zurück. Rasch folgt zumindest für die Mitte und den Süden bis zum nächsten Wochenende feuchtere Luft mit Schauern und Gewittern. Das nördliche Drittel und der Nordosten gehen nach den aktuellen Trends regenmäßig „leer“ aus.