Kurzer Modell-Check

Die Wettermodelle betreiben derzeit ein nerviges Spiel. Sowohl innerhalb einer Modellfamilie als auch bei den unterschiedlichen Modellen wird gepokert was das Zeug hält. Es geht inzwischen um das wichtige Thema Regen. Mal zeigen die Niederschlagsvorhersagen die reinste Sintflut, einen Modelllauf später soll es fast trocken bleiben. Mal zeigt das Modell Regen und das andere Trockenheit, mal ist es umgekehrt. Wir werden uns ran tasten müssen. Die Wetterlage birgt aber endlich mal Chancen für den so dringend benötigten Regen. Für die Natur wäre ein gemäßigter Regensommer das Beste mit einem sehr niederschlagsreichen Winterhalbjahr in der Folge.

Das gäbe wahrscheinlich Wehklagen der Sonnen- und Hitzefreunde, die von Pfingstmontag bis Mittwoch erstmal ordentlich feiern dürfen. Es wird größtenteils sonnig und deutlich wärmer mit gut 30 Grad am Mittwoch in den wärmsten Ecken. Erste Schauer und Gewitter entstehen zumindest örtlich. Am Donnerstag werden die Schauer und Gewitter zahlreicher und verbreiteter. Und dann kommt eben die Frage auf: Wird es nass oder nicht nass…