So starten die Hundstage. Wie entwickelt sich die Wetterlage bis Anfang August? Keine Hitze in Sicht

Ab diesem Wochenende und in der kommenden Woche erleben wir die vorübergehend stabilste Witterungsphase des gesamten meteorologischen Sommers bisher – mit „stabil“ meine ich sonnig. Dieses Mal nicht nur für einige Gebiete, sondern recht großflächig. Richtung letztes Juli-Wochenende zieht sich der ausgeprägte Azorenhoch-Keil zurück und es gibt wieder häufiger Regen und Gewitter. Damit beginnen die Hundstage nur kurzzeitig stabil. Im Anschluss ergeben sich aus der Großwetterlage derzeit in der Modell-Welt 3 Cluster, d. h. drei favorisierte Richtungen, in die es gehen könnte. Wir analysieren! Übrigens, eine Hitzewelle ist nach keinem der Cluster in Sicht. Zumindest aber bekäme in zwei Fällen der Norden dann mal eine stabilere Witterung als bisher. Mau sieht es weiterhin für Regen im Südwesten aus…