Kalenderblatt 14. April 2020

„Am Tiberiustag die Natur nun endlich grünen mag.“

 

Es geht so langsam los mit dem „richtigen Frühling“, d. h. dem Blühbeginn des Apfels. In den wärmsten Ecken Deutschlands blühen die Apfelbäume schon. Die Bauernregel „verblüfft“ ein wenig. Sie beschreibt ein Ergrünen am 14. April. Gemessen am Klimamittel der vergangenen Jahrzehnte und Jahrhunderte erscheint das sehr früh. Also müss(t)en wir weit zurückgehen – in die Zeit des Mittelalterlichen Wärmeoptimums. Da war es locker schon am 14. April grün.
Nunja, es ist ja wärmer geworden in den vergangenen 20 bis 30 Jahren und ein Ergrünen um Mitte April ist nicht mehr das Problem. Schaut man sich die Grünland-Temperatur-Summen an, dann ist klar: Entlang des Rheins und seiner Nebenflüsse ist es grün oder es wird in Kürze grün.