Kalenderblatt 18. März 2020

„Wie es im März regnet, wird´s im Juni regnen.“

 

Der März wird in Sachen Regen nicht mehr viel reißen und trotz des nassen Startes wird er am Ende deutschlandweit gemittelt zu trocken ausfallen. Wird jetzt der Juni also auch zu trocken? Spekulieren wir doch mal ein bisschen… Der Juni wird, so sieht es derzeit aus, ein sehr „sumpfiger“ Monat werden mit vielen stationären Gewitterlagen und der Option auf viel Regen. Erst in der zweiten Monatshälfte sähe es nach mehr Struktur aus. Um die genaueren Details des Junis und des Sommers kümmern wir uns in Kürze.