Wetterprognose: Wie wird erste Oktober-Hälfte? Erster Schnee in Sicht? Nordhemisphäre schläft weiter

Die aktuellen Ensembles (15 bzw. 16 Tage-Trends) zeigen keine großen Auffälligkeiten. Es geht so weiter wie bisher: Der Westen ist nass und unbeständig, der Osten bekommt mal längere trockene Phasen. Anfangs ist es teilweise noch recht warm, sonst durchgehend unterkühlt. Mittelfristig gerät die Wetterküche in den Sumpf – nicht nur in Europa, sondern in der gesamten Nordhemisphäre. Da ist kein Schwung drin. Und wenn auch keiner (mehr) kommt, dann wird es echt spannend…